www.Dresden-Christmas.de - Home
Die schönsten Weihnachtsshows 2017 in Dresden



  » Veranstaltungen » Sonstige Veranstaltung

''Weiß und heiß'' erobert Dampfzug
Lößnitzgrundbahn


09.12.2017

"Weiß und heiß" erobert Dampfzug

Veranstalter: SDG (Tel. 035207 89290)

Es dampft – aus der Glühweintasse und aus der Dampflokomotive. Der bekannte Glühwein "Weiß und heiß" von Schloss Wackerbarth erobert bei unserer Glühweinfahrt die "Dampfdippel" der Gäste. Dabei hat die Eroberung doch eine ganze Weile gedauert. Das erste Glühweinrezept hat der Raugraf Wackerbarth bereits im Jahre 1843 in seiner Rezeptsammlung notiert. Den ersten Dampfzug auf der Lößnitzgrundbahn gab es rund 40 Jahre später, doch zusammengetroffen sind sie bis heute nicht.
Mit unserer Glühweinfahrt "Weiß und heiß erobert Dampfzug" möchten wir das ändern. Unsere versierte Reiseleitung wandelt mit Ihnen durch die Geschichte des sächsischen Glühweins und bringt Ihnen in der gemütlichen Atmosphäre einer Dampfzugfahrt auch einige Anekdoten rund um Radebeul, Moritzburg und natürlich die Dampfeisenbahn zur Sprache.

Daten / Fakten

Leistungen
Dampfzugfahrt mit der Lößnitzgrundbahn von Radebeul nach Moritzburg und zurück
versierte Reiseleitung
2 Tassen Glühwein/Erwachsener oder 2 Tassen Kinderpunsch/Kind
1 Bratwurst
kleiner Gebäckteller zum Naschen
Geschichte und Geschichten zu Glühwein von Schloß Wackerbarth, Dampfeisenbahn, Radebeul und Moritzburg
Ihre persönliche Glühweintasse, das "Dampf-Dippel" zum Mitnehmen

Preis

31 Euro/Erwachsener
26 Euro/Kind

Termine

09. und 31.12.2017, jeweils 17.26 Uhr ab Bahnhof Radebeul Ost

Reservierung/Infomationen

Die Fahrt kann im Onlineshop gebucht werden oder Sie wenden Sie mit Ihrer Reservierungsanfrage an den Kundenservice Moritzburg Telefon 035207 8929-0, Fax 035207 8929-1, E-Mail info@loessnitzgrundbahn.de
Mindestteilnehmerzahl

Die Fahrt wird ab einer Mindestteilnehmerzahl von 25 Erwachsenen durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 40 Personen.
https://www.sdg-bahn.de/souvenirshop/index.php?cat=c27_Fahrten-Loe-nitzgrundbahn.html